mutter-kind-kuren-header.jpg Foto: M. Eram / DRK e.V.
Beratung zu Mutter-Kind-KurenBeratung zu Kuren für Mutter oder Vater und Kind

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Angebote
  3. Beratung zu Mutter-Kind-Kuren

Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Ansprechpartner

Frau
Roswitha Büker

Tel.: 05231 92 14-20
Fax: 05231 92 14-42
Roswitha.Bueker@DRK-Lippe.de

Hornsche Straße 29+31
32756 Detmold

Sie sind erschöpft, Ihre Gesundheit ist gefährdet oder gemindert? Die Gründe, die eine entsprechende Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme erforderlich machen, sind so vielfältig wie die Lebensumstände in den Familien. Unter bestimmten Voraussetzungen (in medizinisch begründeten Fällen bei vorliegen familiärer Belastungssituationen), übernimmt die Krankenkasse die Kosten der stationären Maßnahme. Verbleibender gesetzlicher Eigenanteil: 10,- €uro pro Tag. Gern informieren wir Sie über eventuelle Befreiungsmöglichkeiten von der Zuzahlung.

Selbstverständlich gibt es noch weitere Kurmaßnahmen wie zum Beispiel:
ambulante Kuren, Kompaktkuren, Kuren über den Rentenversicherungsträger, Kinderheilverfahren, Anschlussheilbehandlungen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, welche Maßnahme für Sie die geeignete ist.

Wie läuft das Antragsverfahren ab?

Im folgenden finden Sie die Übersicht über den Ablauf des Antragsverfahrens:

  • Ihr Arzt empfiehlt die Notwendigkeit der Maßnahme
  • Sie kontaktieren uns und wir senden Ihnen die erforderlichen Antragsunterlagen zu
  • Ihr Arzt füllt die ärztlichen Atteste aus
  • Sie füllen einen Selbstauskunftsbogen aus
  • Alle Unterlagen werden ausgefüllt an den DRK-Kreisverband Lippe gesandt
  • Wir beantragen die Kur für Sie bei Ihrer Krankenkasse
  • Sie kontaktieren uns, wenn Sie Antwort von Ihrer Krankenkasse bekommen
  • Im Falle einer Bewilligung helfen wir dann bei der Suche der geeigneten Kureinrichtung und machen einen Kurtermin für Sie in der gewählten Einrichtung aus. Alle Unterlagen werden unsererseits an die Kureinrichtung gesandt, von der Sie zu gegebener Zeit eine Einladung erhalten
  • Im Falle einer Ablehnung helfen wir Ihnen, wenn gewünscht, beim Widerspruch
  • Die Antragsunterlagen können auch von den Krankenkassen angefordert und nach vorheriger telefonischer Rücksprache an uns gesandt werden 
  • Einige Krankenkassen kümmern sich selbst um die Kurvermittlung

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Wo kann ich mehr erfahren?

Unsere Mitarbeiterin informiert Sie über Vorsorge- und Nachsorgeangebote im Rahmen der Familienarbeit und Gesundheitsförderung und weist auf entsprechende Angebote hin.

Sie ist Ihr Ansprechpartner für alle im Zusammenhang mit der Maßnahme auftretenden Fragen, wie z.B. zu der jeweiligen Einrichtung, oder zur Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger für die Dauer des Aufenthaltes.

Wir arbeiten mit den Kureirichtungen des Müttergenesungswerks zusammen: Sie finden die Einrichtungen auf folgenden Internetseiten:
www.muettergenesungswerk.de
www.kur.org
www.awosano.de