Portrait einer Mutter mit Baby. Foto: M. Eram / DRK e.V.
Beratung zu Kuren für pflegende AngehörigeBeratung zu Kuren für Mutter oder Vater und Kind

Kuren für pflegende Angehörige

Ansprechpartner

Frau
Roswitha Büker

Tel.: 05231 92 14-20
Fax: 05231 92 14-42
E-Mail: roswitha.bueker(at)drk-lippe.de

Hornsche Straße 29+31
32756 Detmold

Roswitha Büker

Etwa zwei Drittel der pflegebedürftigen Menschen werden von ihren Angehörigen oder anderen Bezugspersonen zu Hause gepflegt. Pflegende Angehörige sind oftmals körperlichen, psychischen, finanziellen und sozialen Belastungen ausgesetzt; eigene Bedürfnisse müssen hinten anstehen.

Pflegenden Angehörigen ist häufig nicht bekannt, dass sie eine Kur – eine stationäre Vorsorge- oder Rehamaßnahme – in Anspruch nehmen können, um ihre Gesundheit und Pflegefähigkeit zu erhalten. Die ganzheitliche medizinische Maßnahme dient der körperlichen und seelischen Stärkung und berücksichtigt die individuelle Situation des Pflegenden. Man kann als pflegender Angehöriger allein an einer Kurmaßnahme teilnehmen. In einigen Kliniken besteht auch die Möglichkeit den Pflegebedürftigen mitzunehmen oder in einer Kurzzeitpflegeeinrichtung in der Nähe unterzubringen.

Bei uns erhalten Sie Informationen rund um die Kur für pflegende Angehörige. Wir helfen bei der Antragstellung, beraten bei Fragen zur Klärung der Versorgung Ihres pflegebedürftigen Angehörigen während der Kur, zur Finanzierung der Kur sowie zur Auswahl der Klinik. Im Rahmen des Projekts „Zeit & Erholung für pflegende Angehörige in NRW – Kurberatung für pflegende Angehörige“ ist Frau Büker speziell dafür qualifiziert worden. Das Projekt wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.